A. Béla Fahidi
WELTATLAS-Bilder
Google
Earth
Meine Seiten:
Meine
Frau
Über
mich
Gabi
Tochter
Axel
Sohn
Schinde
larz
Sy-Sy-
Garten
Bilder-
Album
West-
Hausen
Silves
ter-Ritt
Tier-
Schutz
Garten
Freunde
Brücken
verbinden
FamilienChronik:                          Grenzenlos:
Familien-
Buch
Baranya
Jenö
Berg
meister
Blumen
schein
Ulmer
Schachtel
Info
Béla
Baden-
Wuertt.
Ungarn
* H *
Austria
* A *
Europa
* EU *
  Eigene Seiten: 
Ilse
Fahidi
Axel
Fahidi
Familie
Schindelarz
Tom
Schindelarz
Niko
Schindelarz
Jani
Fahidi

*Übersicht* Auf dieser Seite *Übersicht*
bitte klicken:
Wien
*Österreich*
Informationen
Wien-Bilder
Rund um Wien
 Weiter

Informationen
Wien
bitte klicken:

Wien, Bundeshauptstadt und zugleich kleinstes Bundesland Österreichs, an der Donau, 171m über dem Meeresspiegel (am Dom), 415 km2, (2001) 1,55 Mio. Einwohner, gegliedert in 23 Gemeindebezirke sowie das exterritoriale Gebiet der UN-City am linken Donauufer.Wien liegt am Fuß des Wienerwaldes, reicht südöstlich in das Wiener Becken hinein und greift auf dem linken Donauufer in das westliche Marchfeld über; es ist das politische, wirtschaftliche, kulturelle und administrative Zentrum des Landes mit Sitz der Bundesregierung und des Parlaments sowie der Wiener Landesregierung; Sitz der UN-Sonderorganisation für industrielle Entwicklung, der Internationalen Atomenergie-Behörde, der OPEC u.a. internationaler Organisationen, eines katholischen Erzbischofs, eines evangelischen Bischofs und eines griechisch-orthodoxen Metropoliten.

Straßen- und Eisenbahnknotenpunkt; U-Bahn; mehrere Donaubrücken und Häfen; internationaler Flughafen in Schwechat.

Stadtbild: 

Die Stadtanlage zeigt eine ringförmige Gliederung. Den Kern bildet die Innere Stadt: der am Südufer des Donaukanals gelegene, von der Ringstraße umgebene 1. Bezirk; hier befinden sich die wichtigsten Amtsgebäude und Kulturstätten.

Das historische Zentrum Wiens wurde von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Mittelpunkt der Inneren Stadt ist der Stephansdom. Vom spätromanischen Bau (Mitte 13.Jahrhundert) sind Teile des Westwerks (mit dem »Riesentor«, einem reich skulptierten Stufenportal) erhalten, der gotische dreischiffige Hallenchor wurde 1304, das Langhaus als dreischiffige Staffelhalle 1359 begonnen (spätgotisches Netzgewölbe 1450); der 136m hohe Turm gilt als einer der schönsten gotischen Kirchtürme.

Im Westen liegt am »Burgring« die große Baugruppe der Hofburg mit gotischer Kapelle (1447-49), Renaissance- und Barockbauteilen (Schatzkammer, Spanische Reitschule, Nationalbibliothek) und der Neuen Hofburg (Ende des 19.Jahrhunderts; Museum), anschließend der Ballhausplatz mit dem Bundeskanzleramt, unweit das Burgtheater (1874-88).

Am »Opernring« liegt die Staatsoper (1861-69, 1955 wiederhergestellt).

An der Außenseite des Ringes, einer seit 1858 anstelle der alten Festungswerke angelegten 57m breiten Prachtstraße mit Parkanlagen, stehen besonders Monumentalbauten des 19.Jahrhunderts, u.a. die Neue Universität (1873-83), das Rathaus (1872-83), das Parlament (1873-84), Naturhistorisches und Kunsthistorisches Museum (1871-91), die Akademie der Bildenden Künste (mit Gemäldegalerie).

© Fotos: A. Béla Fahídi
© Bibliographisches Institut & F. A. Brockhaus AG, 2004


Wien-Bilder
bitte klicken:
Wien bei Nacht:

"Drei Engel für Charly":


Rund um Wien
bitte klicken:
Baden bei Wien:

Aquädukt & Liechtenstein bei Mödling:

Perchtoldsdorf bei Wien:
Schnell-Info über Perchtoldsdorf:
Größe
12,59
km² (Quadratkilometer)
Einwohnerzahl
14 100
Personen
Bevölkerungsdichte
1 119,9
Einwohner / km²
(Einwohnern pro Quadratkilometer)
Gründung
1130
Urkundlich nach 1130 erwähnt
Höhe [ NN ]
265
m (Meter)

Marktgemeinde im Bezirk Mödling, Niederösterreich, südwestlich von Wien, am Fuß des Wienerwaldes,
14100 Einwohner; Museen; Herstellung messtechnischer Geräte; Weinbau (Heurigenlokale).
Weinbau- und Wohnvorort an der Südwestgrenze von Wien, am Abfall des Wienerwalds zum Wiener Becken.
Urkundlich nach 1130 erwähnt, im Mittelalter wirtschaftliche Blüte, 1683 von den Türken zerstört.
Gotische Pfarrkirche (14./15.Jahrhundert); am Marktplatz gotische und Renaissancebauten, Pestsäule (1713).
Am Berghang die Perchtoldsdorfer Heide mit kleinem Naturschutzgebiet (seit 1943).

Partnerstadt: Donauwörth, Deutschland.


bitte klicken:
  Eigene Seiten: 
Bitte senden Sie ein eMail an: A.Bela@Fahidi.eu

Zurück
StartSeite
SeitenAnfang
Übersicht*összeállítás*overview
Über mich
Mail an mich
Weiter